Über uns – Trainingszeiten und Chronik der Abteilung Schwimmen

Unser Angebot – für jeden etwas dabei

Trainingszeiten

Anfängerkurs und Kindergruppen:

Dienstag 18.00 – 19.00 Uhr und Freitag 17.30 – 18.30 Uhr SH West (Hans-Driesch-Straße 52 a)

Jugendgruppen:

Dienstag 19.00 – 20.15 Uhr und Freitag 18.30 – 19.45 Uhr SH West (Hans-Driesch-Straße 52 a)

Seniorengruppen:

Montag 19.00 – 20.00 Uhr Grünauer Welle (Stuttgarter Allee 7), Dienstag 20.00 – 21.00 Uhr und Freitag 19.45 – 20.45 Uhr SH West (Hans-Driesch-Straße 52 a)

Das Training aller Schwimmgruppen findet unter Anleitung erfahrener Trainer statt. Unsere Übungsleiter besitzen Lizenzen vom Sportassistent im Breitensport bis zur B-Lizenz im Schwimmen und befinden sich in ständiger Aus- und Weiterbildung.

Angebot

Wir nehmen an großen und kleinen Wettkämpfen in Sachsen (Leipzig, Chemnitz) und Sachsen-Anhalt (Bernburg, Eisleben) teil. Auch fahren wir mit euch zu Veranstaltungen, die das gesamte Wochenende stattfinden. Traditionell ist da Göttingen und Duingen zu erwähnen.

Unsere "Senioren" nehmen erfolgreich zweimal im Jahr bei Wettkämpfen in Leipzig teil.DSC 8943

Einmal im Jahr fahren wir in den Herbstferien ins Trainingslager. Zuletzt waren wir in Hohegeiß/Braunlage und Arendsee.      gruppe

Unsere Sommerfeste und Weihnachtsfeiern haben schon lange Tradition.         DSC7324 12

Abteilungschronik

Unsere Zeit beim SV Lindenau 1848 e.V.

1848      Am 14. Juli wurde der „Allgemeine Turnverein“ in Lindenau gegründet.

1945      Nach dem Ende des 2. Weltkrieges kam es zur Zwangsauflösung und Enteignung der Sportgemeinde Leipzig-Lindenau. Die Sportgemeinschaft Lindenau-Aue entstand als eine der ersten Leipziger Sportvereine mit zunächst sechs Abteilungen.

1951      Am 1. Juni wurde die „BSG Empor Lindenau Leipzig“ mit 11 Abteilungen gegründet, wobei die Sektionen Schwimmen, Leichtathletik und Handball zu staatlichen Schwerpunkten erklärt und besonders gefördert wurden. Die Abteilung Schwimmen hatte ca. 360 Mitglieder und das Training wurde im Westbad und Stadtbad durchgeführt.

1952      Zu Pfingsten wurde das Schwimmstadion eingeweiht, wodurch verbesserte Trainingsmöglichkeiten entstanden. Die Schwimmer nahmen an mehreren FDGB-Ausscheidungswettkämpfen teil.

1980 – 1988       Trotz geringer finanzieller Mittel konnte damals ein umfangreiches Wettkampfprogramm durchgeführt werden

1989      Die ehemaligen Vereine „BSG Fortschritt West“ und „SG Georg Schwarz“ wurden in die Abteilung eingegliedert und Mitgliederzahl stieg auf 172.

1990      Die „BSG Empor Lindenau Leipzig“ wurde in den gemeinnützigen Verein „SV Lindenau 1848 e.V.“ umbenannt

1980 – 2002       Zahlreiche Erfolge konnten bei Wettkämpfen in ganz Deutschland (u.a. Osnabrück, Meppen, Dresden, Grimma, Wurzen) erreicht werden

Durch die ständige Erhöhung der Abführungen an den „SV Lindenau 1848 e.V.“ und den daraus resultierenden Einschränkungen in der Durchführung von Wettkämpfen und Trainingslagern entschlossen wir uns, den Verein zu wechseln. Schnell wurde ein geeigneter gefunden – der „TSV Leipzig 76 e.V.“, der uns 2003 herzlichst willkommen hieß.

TSV Leipzig 76 e.V.

1976      Am 19. Mai als „BSG Kraftfuttermischwerk Leipzig“ gegründet.

1990      1. Juni in „Turn- und Sportverein Leipzig 76 e.V.“ umbenannt.

2003      Ab 1. Januar gehört die Abteilung Schwimmen offiziell zum TSV.

Seit 2004      Die Abteilung hat sich weiter gut entwickelt, ca. 170 Sportler trainieren wieder bei uns, die sehr erfolgreich bei Wettkämpfen (u.a. in Göttingen, Bernburg, Eisleben, Chemnitz, Duingen) teilnehmen. Und eine gute Tradition wird auch weiter fortgeführt: einmal im Jahr geht’s ins Trainingslager.